Aktuelle Ausstellung in der
ARTGALERIE AM SCHLOSS

04. - 22. Juni 2014

Annerose Nickel "Informelle Malerei"
Marina Schneider-Moog "Malerei"

Vernissage: Mittwoch 04.06.14 um 19:00 Uhr

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Mit der in Kaiserslautern geborenen Malerin Annerose Nickel präsentiert eine Vertreterin der informellen Malerei ihre ausdrucksstarken Werke in der „artgalerie am schloss“ in Bad Bergzabern. Die renommierte und bundesweit bekannte Künstlerin absolvierte ihre künstlerische Ausbildung an der Universität Kaiserslautern, Fachbereich Architektur (Lehrgebiet Material, Form und Farbe, Prof. Gernot Rumpf). Bereits 1993 erhielt sie im Rahmen des Studium Integrale einen Lehrauftrag für Malerei an dieser Hochschule.

Als freischaffende Künstlerin und selbstständige Dozentin für Malerei ist sie Mitglied der Künstlerwerkgemeinschaft Kaiserslautern und der Arbeitsgemeinschaft Pfälzer Künstler. Seit über 25 Jahren werden ihre Werke in mehr als 50 Ausstellungen im In- und Ausland gezeigt. Zahlreiche Teilnahmen an nationalen und internationalen Symposien und Kunstaktionen dokumentieren ihre künstlerische Präsenz. Zum Beispiel war sie im letzten Jahr beteiligt am viel beachteten „International Mural Project Columbia/Kaiserslautern“ und Teilnehmerin der „PlakatWandKunst“ – ein überregionales Kunstprojekt mit zwanzig Plakatwänden auf dem Campus der TU Kaiserslautern.

Die Leinwand als Arena – künstlerische Freiheit in jeder Hinsicht – das ist ihre Maxime. Es geht ihr um die entgrenzte, die offene Malerei, die unter Verzicht auf ein formales und kompositorisches Regelwerk neue Bildzeichen und zeichenhafte Strukturen ermöglicht. Der Malprozess an sich steht im Mittelpunkt. Ausschlaggebend für das Ergebnis sind der Rhythmus und die Negierung organisierter Formstrukturen und Elemente, die in irgendeiner Weise Bezug zum Realistischen darstellen.

Zugunsten der Hingabe an eine innere Lenkung in einem spontanen Malakt wird sozusagen Unsichtbares sichtbar gemacht. „Im Bilde sein“ beschreibt direkt die subtile Konfrontation von Malerin und Bild über den Prozess des Malens. Das Bild ist nicht vermittelnder Träger von malerischer Information, sondern zeigt eine körperlich-seelische Befindlichkeit als malerisch aktive Bewegung. Es sind die Spuren einer Aktivität, die im Bild und ins Bild hinein wirkt.

Nickels Malerei kommt nicht von der Staffelei – die Leinwand liegt auf dem Boden, um den Widerstand einer harten Oberfläche zu spüren. Somit ist die Malerin dem Bild näher, kann sich um das Bild herum bewegen, von allen Seiten her bearbeiten und damit buchstäblich im Bilde sein. Sie entfernt sich mehr und mehr von den üblichen Malereiutensilien wie Staffelei, Palette oder Pinsel. Gebraucht stattdessen lieber die Hände, Stöcke, Messer, Spachtel und Schwämme.

Sie sucht das Eigenleben des Bildes und will dieses auch zum Ausdruck bringen. Malerei als motorischer Zustand, als aktionistisches Ergebnis von Instinkten und konkreten Entscheidungen, von Spontaneität und Kalkül, von Inspiration und handwerklicher Kenntnis geprägt – dies ist ihre Intension.

Hans-Werner Ginkel (Galerie in der TU Kaiserslautern)

Im Rahmen unserer Aktion „Junge Talente“ beteiligt sich die aus Kasachstan stammende und in Herxheim bei Landau lebende Künstlerin Marina Schneider-Moog. Die Künstlerin malt überwiegend mit Acryl auf Leinwänden kleineren Formats. Als Motiv dienen häufig Frauengesichter und -gestalten, mal figurativ und detailreich, mal eher abstrakt in Szene gesetzt. Marina Schneider-Moog setzt sich einfühlsam mit der Weiblichkeit in ihren unterschiedlichen Formen auseinander.

Marina Schneider-Moog wurde an der Staatlichen Kunstschule in den Jahren 1988 bis 1991 in Leninogorsk/Kasachstan durch die Aktion „Förderung für künstlerisch begabte Kinder“ mit der Malerei und der plastischen und grafischen Gestaltung bekannt gemacht. 1994 war sie erste Preisträgerin eines Wettbewerbs zum Thema Sport als Kunst. Seit 2008 ist die Künstlerin freiberuflich tätig.   

 


 

HOME

WIR

AKTUELL

ARTGALERIE

KÜNSTLER

KONTAKT

 

Der Eintritt ist frei!

Öffnungszeiten:

Mittwoch, Donnerstag, Freitag:
16:00 - 18.00 Uhr

Sonntag: 15:00 - 18:00 Uhr

ARTGALERIE AM SCHLOSS

Schlossgasse 3
D-76883 Bad Bergzabern

 

Begrüßung:
Ildiko Dewes-Demmerle (Gildepräsidentin)

Einführung:
Annerose Nickel

www.annerosenickel.de

www.msm-art.net