Ausstellung in der
ARTGALERIE AM SCHLOSS

DIETER HÄRTTER - Photografie

BERND SANNWALD - Photografie

05.03.-26.03.2017

Vernissage: 05.03. um 11:00 Uhr

>FOTOS VERNISSAGE<

DIETER HÄRTTER
1960 in Garmisch-Partenkirchen geboren
Beruf: Softwareentwickler
1987-1990 Nebenberufliche Tätigkeit für Fachzeitschrift Foto&Labor (Titel-, Aufmacher und Produktfotos).
Lebt und arbeitet in München
Ausstellungstätigkeit seit 2011

Ausgehend von eigenem Bildmaterial entwickelt Dieter Härtter durch digitale Bildbearbeitung visuelle Kompositionen, deren Bandbreite von sanfter Verfremdung bis zur umfassenden Abstraktion reicht. Dadurch entstehen fotografische Kunstwerke von hohem ästhetischem Reiz. Härtter setzt ausgefeilte kreative Verfremdungstechniken ein, die weit über das hinausreichen, was übliche Grafikprogramme an Möglichkeiten bereitstellen. So gelingen suggestive und rätselhafte Bilder, in deren Tiefe sich der Betrachter meditativ versenken und immer wieder neue Assoziationen herstellen kann. Das Foto wird damit nicht als Abbild der Realität verstanden, sondern als Ergebnis eines interaktiven Prozesses, der den Betrachter zwar subtil lenkt, ihm aber auch genügend Raum für individuelle Interpretationen lässt.

BERND SANNWALD wurde 1953 in der Nähe von Stuttgart geboren. Die Fotografie begleitete ihn seit früher Jugend, trat jedoch während seines Biologie- und Medizinstudiums etwas in den Hintergrund. Nach seinem Abschluss zum Dr. med. Allgemeinarzt und Psychotherapie baute er sich ab 1986 in Biberach ad Riss eine eigene Praxis auf und zog 2005 nach München, wo er ebenfalls eine Praxis für Psychotherapie führt. Seit einigen Jahren widmet er sich nun wieder intensiv seiner großen Leidenschaft, der Fotokunst. Er ging bei namhaften Fotografen in die Lehre, bei Jacqueline Esen, Gérard Pleynet und Dr. Erwin Geiss, bevor er 2011 sein eigenes Studio in München Solln eröffnete und in den "Künstlerkreis Münchner Süden" aufgenommen wurde. Gemeinsam veranstalten die mehr als 20 Künstler unter anderem einmal pro Jahr eine große Ausstellung, in der neue Arbeiten gezeigt werden. Damit lassen sie die Tradition der Künstlerkolonie Solln wieder aufleben. Im Rahmen der Herbstausstellung 2014 wurde Bernd Sannwald mit dem Publikumspreis ausgezeichnet.
2015 stellte er in der Agora Gallery in New York City und im Kunsthandel Vonlanthen in Chur in der Schweiz aus. 2016 folgten Ausstellungen bei den Truderinger Kunst-Tagen in München, der Galleria Centro D’Arte San Vidal in Venedig und der Galerie Frey in Germering. Für die Benefizauktion für ARTISTS FOR KIDS im Dezember 2016 in München, stellte er eine Fotografie zur Verfügung. 

Bernd Sannwald zeigt Fotokunst jenseits gewohnter Grenzen – Geheimnisvoll und überraschend.
Seine Fotos sehen zu einem großen Teil aus wie Gemälde. Mit lichtmalerischer Prägnanz nähert sich Bernd Sannwald dem Nachdenken, ja dem Nachfühlen. Er dehnt seine Fotografie über gewohnte Grenzen aus und siedelt sich so zwischen vordergründiger Objektfotografie und den bis zur Unkenntlichkeit verarbeiteten Bildern der Photoshop Generation an. Der Entgrenzung begegnet er mit einer Hermetik im Sinne des „Weges zum Licht“, die Assoziationen hervorruft und ins phantasievolle Unbekannte führt.

Gemälde, kreiert mit Licht
Nicht nur seine Bilder sind rätselhaft, auch die lyrisch anmutenden Titel gilt es zu dechiffrieren. Sie entstehen ganz spontan, einer inneren Eingebung folgend. Die grafischen Lichter hingegen, sind meist dem Zufall geschuldet, der sich bei seinen tagelangen Wanderungen durch Straßen und Gassen, durch Museen und Bahnhöfe und durch öffentliche Gebäude urplötzlich einstellt. Wie aus dem Nichts taucht eine Struktur auf, eine Fläche, eine Farbe, die ihn fasziniert, ein abstrakter Klangraum aus Farben, Geometrie und Spiegelung. Er beginnt, mit Licht ein Gemälde zu kreieren, eine geheimnisvolle Abbildung seiner Wahrnehmung festzuhalten, nur einen Ausschnitt, eine besondere Perspektive, einen Licht-, Schattenwurf oder eine Spiegelung auf den digitalen Film zu bannen. Dabei kommt er ganz ohne Makroaufnahmen und Bildbearbeitungen aus.

 

HOME

WIR

AKTUELL

ARTGALERIE

KÜNSTLER

KONTAKT

 

Der Eintritt ist frei!

Öffnungszeiten:

Donnerstag, Freitag:
16:00 - 18.00 Uhr

Sonntag: 15:00 - 18:00 Uhr

ARTGALERIE AM SCHLOSS
Schlossgasse 3
D-76883 Bad Bergzabern

 

Die Ausstellung wird von der Präsidentin der Südpfälzischen Kunstgilde, Monika Cirica-Schneider eröffnet.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

www.haertter.com

www.berndsannwald.photography